Tag Archives: Blind Date mit dem Tod (4)

Leseprobe THE Hunter – Blind Date mit dem Tod (4)

21 Jul

Klappentext:

In einem kleinen Park in San Bernardino werden Leichenteile entdeckt. Detective Matt Wilson wird zum Tatort gerufen und trifft auf Medina Thompson. Was hat diese sexy und wilde Frau dort verloren?
Sie ist sexy Sie ist tough … und sie jagt paranormale Wesen

Hinweis: Diese Leseprobe ist ein gesonderter Auszug aus der 1. Folge und ausschließlich auf dem THE Hunter Blog zu finden

2.

Matt Wilson zog sich übermüdet die Decke über den Kopf, aber der Wecker krähte immer lauter. Schließlich schlug er mit der flachen Hand auf den dicken Snooze-Button und blieb noch einen Moment liegen.

Der Detective lebte allein, keine Frau, keine Kinder, keine feste Freundin. Der Fall vor zwölf Jahren war der Wendepunkt in seinem Leben gewesen. Wie besessen wollte er ihn aufklären; das kleine Mädchen, das damals mit ihren Fäusten auf ihn einprügelte, als er seine Grandma und Bruder brutal ermordet aufgefunden hatte, würde er niemals vergessen. Auch wenn er sie aus den Augen gelassen hatte, er fühlte sich verpflichtet, die Tat aufzuklären, was ihm aber bis heute nicht gelungen war.

Mit seinem Beruf, nachts unterwegs und Gefahren ausgesetzt zu sein, klarzukommen, war nicht leicht, und seine Freundinnen oder Bekanntschaften wollte er deswegen nicht zu nahe an sich heran lassen.

Aber er litt inzwischen nicht mehr unter dem Alleinsein. Wenn er Nähe brauchte, fand er sie, denn er war für Frauen erstaunlich anziehend, obwohl er mit seinen knapp 45 Jahren bereits komplett ergraut war, schienen sein durchtrainierter Körper von über einsneunzig und sein kantiges Gesicht wie ein Aphrodisiakum auf das andere Geschlecht zu wirken.

Schließlich stand er auf, trottete in die kleine Küchenzelle, gab Kaffeepulver in eine Tasse, und füllte sie mit Wasser auf. Den vollen Becher stellte er für eine Minute in die Mikrowelle und hockte sich danach mit dem Kaffee auf sein abgewetztes braunes Ledersofa in dem kleinen Wohnzimmer, das ziemlich spärlich eingerichtet war. Die Socken und Unterhosen übersah er geflissentlich, schob mit dem Fuß die leere Pizzaschachtel auf dem niedrigen Couchtisch zur Seite und legte seine Beine darauf.

Die Leichenteile des Mannes und der Frau von gestern ging ihm nicht mehr aus dem Kopf. Konnte es wirklich sein, dass das verrückte Wesen, das ihm ein Stück aus seiner Schulter gebissen hatte, die Morde begangen hatte?

Matt war sofort ins Krankenhaus eingeliefert worden. Sie hatten sauber gearbeitet, das musste er neidlos gestehen, aber auch nach mehrmaligen Hinweisen, noch einige Tage unter Beobachtung im Krankenhaus zu bleiben, hatte er sich selbst entlassen. Man hatte ihm notgedrungen genug Medikamente mitgegeben. Für die nächsten Tage sollte er zu Hause bleiben, hatte sein Captain ihm mitgeteilt, aber er wollte gar nicht daran denken, allein in seinem spärlichen Appartement zu hocken. Also zog er sich seine alte Jeans an, wühlte im Schrank nach einem zerknitterten T-Shirt und schlüpfte in die Turnschuhe.

***

Im Department machte er sich auf den Weg zu seinem Platz am anderen Ende des Großraumbüros. Dort hatte er sich eine gemütliche Ecke eingerichtet, die durch halbhohe Lärmschutzwände kaum einsehbar war. Während Matt durch den Raum ging, spürte er die Blicke der Kollegen und das Tuscheln hinter seinem Rücken. Matt blieb mittendrin stehen und brüllte die Belegschaft an: „Verfluchte Scheiße! Wenn ihr mir etwas zu sagen habt, dann sagt es laut.“

Alle drehten den Kopf betreten weg und vertieften sich wieder in die Arbeit.

„Pack, blödes“ murmelnd verkrümelte er sich in seine Ecke, schaltete den Rechner ein und starrte auf den Bildschirm. Seine Schulter begann wieder zu schmerzen. Die Augen tränten ihm und brannten. Er fummelte eine Schmerztablette aus der Hosentasche und schluckte sie ohne Wasser runter. Als sein Telefon klingelte, schrak er kurz zusammen, seine Nerven waren derzeit nicht die besten, fasste sich aber schnell und hob den Hörer ab.

„Detective Wilson“, meldete er sich knapp.

„Detective. Hier ist eine junge … Frau, die Sie sprechen möchte. Wollen Sie nach vorn kommen?“

„Schicken Sie sie zu mir.“

Pause.

Matt schüttelte den Hörer. „Was ist los?“, fragte er sauer.

„Äh. Detective…“, stotterte der junge Officer am Empfang.

„Was denn noch?“

„Sie sollten besser herkommen.“

Stöhnend knallte er den Hörer auf und ging wieder durch das langgezogene Büro durch eine Zwischentür in Richtung Ausgang.

Kurz zog er die Augenbrauen hoch und blickte verständnisvoll den jungen Officer an. Dieser errötete, denn er schien sich zu freuen, dass er den erfahrenen Detective nicht verärgert hatte. Dann richtete Matt seinen Blick wieder auf die Frau, die vor ihm stand. Wenn das mal nicht ne Rakete ist, dachte er.

Braunes, welliges Haar fiel ihr ungezähmt bis zur Hüfte. Sie trug abgeschnittene Jeansshorts, dazu klobige Boots und ein ziemlich enges, weißes T-Shirt, unter dem sich ihre Brüste weich abzeichneten. Ihr Gesicht war oval geschnitten, darin saß ein großer Schmollmund und die blauesten Augen, die er je gesehen hatte. Nun kam sie auf ihn zu und stellte sich mit sanfter Stimme vor. „Ich bin Medina Thompson. Detective Matt Wilson? Wir kennen uns.“

Blind Date mit dem Tod erscheint im Oktober im dotbooks Sammelband (Kauflinks folgen)

 

Advertisements

Kostenlose Leseproben jetzt auch bei Bookrix

6 Jul

Noch mehr Marketing für THE Hunter und die Möglichkeit, eine größere Leserschaft zu finden. Was ist denn nun schon wieder Bookrix, fragt ihr euch?

BookRix ist die größte deutschsprachige Buch-Community – ein Ort für Leser, Autoren, Verlage und alle die Bücher genial finden.

Auf BookRix.de findest Du zehntausende Bücher, die Dir die anderen Nutzer kostenlos zum online Lesen oder alseBook-Download zur Verfügung stellen. Bei BookRix kann jeder kostenlos eigene Bücher schreiben, veröffentlichen und Leser in der großen Community erreichen. Tausche Dich mit anderen Lesern, Autoren und Buchverrückten aus, bewerte Bücher, schreibe Rezensionen oder nimm an einem unserer Schreibwettbewerbe teil. In unserer Community gibt es für jeden etwas!

Damit ihr es leichter habt, mich dort zu finden, habe ich auch hier, alle Links sauber untereinander geschrieben. Ich freue mich, wenn ihr da mal reinschaut oder weiter empfehlt.

Los geht´s diesmal mit den Buchcovern, auf die ihr einfach klicken könnt

 

            

Katja Piel

Autorin Fantasy & Thrill

Buchcover Design

individuelle Designs

rasseweib's Blog

This WordPress.com site is the cat’s pajamas

Bettinas Welt

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage! Auf diesen Seiten erfahrt Ihr mehr über mich, meiner Leidenschaft zum Schreiben und Lesen, über meine Projekte & Bücher bei denen ich mitwirken durfte, und über meine Tätigkeit als Schriftstellerin. Ich schreibe Kurzgeschichten, Gedichte, Romane aus verschiedenen Genre. Unter den Menüpunkten Aktuelle Beiträge, Archiv und Kategorien findet Ihr Publikationen meiner Werke. Vielen Dank, dass ihr vorbeigeschaut habt und jetzt Viel Spaß beim Stöbern!

wartezeitblog

Mein Leben vor und nach der Transplantation

fremde Welt

Wer Bücher liest, schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaune. - Goethe

Regenbogentraum

Autorenblog von Juliane Seidel

Darkside

Autorenblog von Tanja Meurer

%d Bloggern gefällt das: